Watt 1. Tag


ja, wir waren im Watt.

Es war ein wenig schwierig mit den Tidenzeiten.

  1. Tag:

Juhuu, wir sind gestern nach 6-stündiger Fahrt angekommen. Weide ist okay, meine Gefährtin auch. Sie ist sehr groß, und ein wenig moppelig. Während der Fahrt war sie sehr nervös und hat aufgrund dessen gerne an meinem Hals geknabbert. Was sollte ich machen, wehren konnte ich mich nicht – so liess ich es geduldig geschehen.

Ich bin eben ein Wallach, sie eine Stute, Stuten sind so, das muss man als Wallach manchmal einfach so hinnehmen, diese Launen.

Heute ging es dann das erste mal ins Watt. 11:35 Uhr ist Niedrigwasser, haben die Mädels gesagt.

Kommen am Strand an, sagt der Strandwächter:“ Mädels ihr seid 1 Stunde zu früh.“

Na super, 45 Minuten grasen, dann doch ins Watt, Wasser im Priel noch zu hoch, selbst die Wattwagen fahren nicht durch, nochmal 1,5 Stunden sinnloses Hin- und Her-reiten, Mädels können sich nicht einig werden, wohin es gehen soll, ins Watt, raus aus dem Watt, nach Hause, oder weiter reiten. Endlich geht es weiter, durch den Priel, iih war das nass und tief, rauf auf die Insel und 1 Stunde pause, bevor es zurückgeht.

IMG_3559

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s