Wer ist der Reichste


die OXFAM Studie kursiert in allen Medien.

Wenige 8 bedeutende und unfassbar – beneidenswert –  Reiche besitzen mehr Vermögen als über 50% der restlichen  -armen – Bevölkerung der Welt!

Die Süddeutsche Zeitung zweifelt daran – wie auch immer.

Diese 8 Leute sind wirklich unfassbar reich. Sie haben wirklich einfach viel zu viel, soviel, dass sie all das Geld nicht mal in 100 Jahren ausgeben könnten und ihre 100 Nachkommen wahrscheinlich auch nicht!

Das ist einfach ungerecht!

Da heisst es im Spiegel, ich zitiere:

Die globale soziale Ungleichheit ist laut einer Oxfam-Studie offenkundiger als je zuvor: Demnach besitzen die acht reichsten Männer der Welt 426 Milliarden Dollar – und damit mehr als die gesamte ärmere Hälfte der Weltbevölkerung.

8 Personen besitzen zusammen 426 Milliarden Dollar  und das sei mehr als die gesamte Hälfte der Weltbevölkerung besässe. Die Hälfte, das sollen 3.6 Milliarden Menschen sein.

Das heisst, Moment mal eben –

426 Milliarden Dollar geteilt durch 8 sind 53,25 Milliarden.

Also hätte jeder Welterdenbürger nur 1/1000 davo, also 50 Millionen , dann könnten sogar noch ihre Urenkel davon locker leben. Gibt ja Zinsen, von denen man leben kann. Zwar sind diese derzeit niedrig, aber die sollen ja steigen. Aber dann gäbe es mit Sicherheit wieder Zinsen, wenn jeder 50 Millionen auf seinem Konto hätte.

Keiner bräuchte mehr unliebsame Jobs machen, die Sozialkassen der Staaten wären endgültig entlastet, kein Hartz IV, massenhaft Vermögenssteuern für den Staat, die Renten wären gesichert, weil die abgeschafft werden könnten, und alle kurbeln die Marktwirschaft und damit die Produktion und das Bruttosozialprodukt an, das schafft neue Investionen in Forschung und Lehre, das schafft gut ausgebildete Arbeitnehmer, die sich um Umweltschutz kümmern könnten, nachhaltige Energien, es wäre Geld da zum Entrümpeln der Meere, alle könnten einen Tesla fahren und würden die Luft nicht mit „gefakten“ Dieselmotoren verpesten, Arbeitsplätze gäbe es ohne Ende, nur das niemand mehr Arbeiten muss, sondern dass nur noch zum Spaß an der Freude täte, damit könnte jeder seinen Talenten nachgehen und hätte Erfolg. Schulen und Kindergärten wären super ausgestattet, kein Lehrer- oder Erzieherinnen-Mangel… und so weiter und so fort.

Ach, wie einfach könnte das Leben sein!

Hier noch ein Artikel, einfach so, weil er dazu passt:

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/die-reichsten-deutschen-altes-geld-a-1128904-2.html

 

4 Gedanken zu “Wer ist der Reichste

  1. Frank Haasch schreibt:

    Sind 426 Mrd $ / 7,2 Mrd nicht nur 59,2 $ pro Nase ? Immerhin, die 8 Reichsten könnten von der Hälfte ihres Vermögens jedem Erdenbürger ein ordentliches Essen spendieren. Ein Tag ganz ohne Hunger auf der Welt.

    Den Reichsten ihren Verdienst nachträglich wieder wegnehmen ist aber auch nicht richtig. Das System sollte besser von vornherein für eine faire Verteilung sorgen und nicht maßlos das Kapital begünstigen.

    • Hahahahaha du bist der Erste dem meine unsinnige Rechnung aufgefallen ist! Ich habe meinen Artikel geändert, man sollte eben doch mal vorher seine Gedanken sortieren, bevor man was schreibt. Aber: wer so reich ist, der hat das nicht im wahren Sinne des Wortes erarbeitet und somit „ver-dient“, sondern der hat Geld für sich „arbeiten“ lassen. Geld aber arbeitet nicht, sondern Menschen. Es handelt sich ja hier größtenteils um Vermögenswerte, deren tatsächlicher reeler Gegenwert nicht existiert. Was ich meine ist, mal ganz einfach dargestellt, wenn Arbeitslöhne sinken, und die Produktionskosten im Allgemeinen immer weiter gesenkt werden, dann ist das, was erarbeitet/produziert wird, eigentlich auch für weniger Geld zu erwerben. Wenn die Produkte jedoch weiterhin teuer bleiben, ist der Gewinn größer, er wird also maximiert. Wenn diejenigen, die das Produkt erarbeiten aber nicht am Gewinn teilhaben, indem ihr Arbeitslohn an den Marktwert des Produktes angeglichen wird, da ja dann auch ihre Arbeit selbst wertvoller sein müsste, bzw. wenn der Gewin nicht in die Firma in Produktionsmittel investiert wird, wie kann es sein, dass der – reale – Vermögenswert einer Firma steigt??!

      • Frank Haasch schreibt:

        Ich war beim Schreiben meines Kommentars auch schon nicht mehr ganz nüchtern 😉

        Deine neue Rechnung macht aber auch nicht so richtig Sinn. Wenn das Weltvermögen das Doppelte von 426 Mrd $ ist, kommen auf jeden Erdenbürger im Schnitt etwa 120 $. Sein Vermögen auf 50 Mio aufzublasen bringt nichts, weil der reale (oder materielle) Gegenwert ja nicht mitwächst – der Wohlstand des Einzelnen würde sich durch so eine Superinflation also nicht verbessern.

        Ich habe mal eine andere Rechnung aufgemacht: Würde man das Vermögen des reichsten Tausendstel der Deutschen auf das Niveau des reichsten Hundertstel reduzieren, wären die Betroffenen immer noch Multimillionäre. Mit dem freien Betrag könnte man aber alle deutschen Renten auf 1000 € pro Monat anheben, und das über Jahrzehnte. Oder sogar für immer, wenn man es aus der Rendite dieses Kapitals bezahlt. Basis der Rechnung waren unsere Renten- und Vermögensstatistiken.

        Natürlich fehlt der politische Wille und die Einsicht, dass Produktivitätsgewinne auch der Bevölkerung zustehen – besonders denen, die die Unternehmen mit ihrer Lebensarbeit mit aufgebaut haben. So gesehen müsste man Kapitaleinsatz sozialversicherungspflichtig machen.

        Das sind natürlich ziemlich linke Gedanken, obwohl ich mich mit dieser Partei ansonsten nicht anfreuden kann.

        So, jetzt kümmere ich mich lieber wieder um meine Datenbanken (daher kenne ich auch Deine Webseiten seit vielen Jahren – früher ging es um ZFS und solche Sachen…).

      • Das ist mal eine tolle Rechnung! Ja Du hast absolut Recht- es fehlt der politische Wille. Tja ZFS ist leider nicht mehr Teil meines Arbeitslebens, jetzt ist es Virtualisierung und VSAN 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s