Phrasen dreschen


Ich lese auf Facebook die üblichen Phrasen die ja emotional beruhigen mögen, oder so, die da lauten:

Menschlichkeit statt Hass

Zusammenhalt statt Spaltung

Mut statt Angst

so oder so ähnlich.

Wer spaltet denn, wer hasst denn?? Angst sollte man allerdings haben – gesunde Angst, den die warnt, schützt und lässt uns Risiken erkennen. Jeder der dieses Gefühl ignoriert, ist auch ein Kandidat für den Darwin-Award!

Und die Menschen beschäftigen sich wieder mit den ach so zahlreichen Rechten ( wahrscheinlich sind es einfach nur Provokatuere, oder gar Socialbots, oder einfach Idioten ) und jenen, von denen sie glauben, diese seien Rechts!

Und diesen paar Idioten, wird mit solchen Sprüchen mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird, als sie verdienen!

Aber das geht ja auch nicht in die Köpfe der ewigen Gutmenschen und Kämpfer gegen „die Nazis“.

Für sie ist Rechts ja per se erstmal jeder, der nicht auf ihren Euphorismus-Zug „toleranter Multi-Kulti Gutmensch“ springt, und die rufen wir tolerieren alles, klar, wir sind ja so offen: Zwangsehe, Verschleierung, Niqab, Kinderehen, Zunahme von Vergewaltigungen durch „Zugereiste aus bestimmten Regionen“, die Verhöhnung von islamischen Predigern, Anti-Demokratie-Äusserungen, die Kriminalität von mafiösen Gruppen mit Migrationshintergrund, egal, Hauptsache bunt – ausser Rechte!

Sie meinen, die Kritker, die sie als Rechte und Nazis verunglimpfen, also Seehofer, natürlich die AfD  im Allgemeinen und andere kritische Personen, würden unsere Gesellschaft spalten.

Ich sehe das anders. Die Bevölkerung wird gespalten von dummen Menschen, die die Fakten nicht wahrhaben wollen und Kritiker pauschal, und ohne Reflektion stereotyp als Rechte oder Rechtspopulisten verunglimpfen. Es gibt Rechtspopulisten, ja so ist das mit der Demokratie. da gibt es auch Meinungen, die eher rechts angesiedelt sind, ohne dabei anti-demokratisch zu sein. Es gibt auch die Antifa, die nichts anderes kann als Bambule zu machen, rechtswidrig und gewalttätig zu meist, und meinen sie snd im Recht, weil sie gegen Rechts sind, aber letztendlich auch auf den Staat und die Gesellschaft, die sie über Wasser hält, gelinde gesagt scheissen.

Demokratie heisst auch Kritikfähigkeit – aber das gilt nicht für den toleranten Gutmenschen, das mag er nicht- kritisiert werden. Er kritisiert und verunglimpft lieber selbst und wird dabei unflätig, fordert aber Respekt! Lächerlich!

Nicht jeder Kritiker ist ein Rechtspopulist. Und dass es ein paar Idioten gibt, die derlei Ereignisse mit ihren Parolen versehen, wird es immer geben, sind aber schlichtweg zu ignorieren.

Was man nicht ignorieren darf ist, dass eine gewisse Klientel versucht die normalen Menschen und Bürger für blöde zu verkaufen. Wer sich islamische Fanatiker ins Land holt, die ihre Frauen gerne Zwangsverheiraten und Kinderehen okay finden, die Frauen durch Verschleierung unterdrücken, die keine demokratischen Vorstellungen haben, die Christen aus religiösen Gründen verachten, und diese Willkommen heisst und sie auch noch in ihren Werten unterstützt, statt zu verlangen unsere Werte zu respektieren, der braucht sich tatsächlich nicht wundern über Ursache und Wirkung! Ich möchte diese Wirkungen nicht haben, und wir erleben diese gerade! Ich möchte als Frau sicher im Park joggen können, im Schwimmbad in Ruhe baden gehen können etc.. Ich bin gegen Verschleierung von Frauen, da ich als Demokratin bestimmte Sachen eben nicht tolerieren kann! Sonst wäre ich keine Demokratin!

So einfach ist das.

Ich hasse nicht, ich will strikte Konsequenz und weiterhin sicher in dieser Gesellschaft leben, nach westlichen, europäischen Prinzipien und nicht ins Mittelalter zurückfallen.

Ich habe demokratische Werte und auch traditionell westliche und europäische Werte. Und weil ich diese achte, missachte ich auch ganz bestimmte andere Werte.

Ist doch ganz einfach: man kann nicht alles tolerieren wenn man Prinzipien hat. Ansonsten sind Werte und Prinzipen nur hohle Lippenbekenntnisse.

Aber man muss auch den Mut haben dazu zu stehen, statt sein Fähnlein in den Wind zu hängen.

Ich besitze diesen Mut, wie viele andere auch, indem ich mich weiterhin gegen die momentan landläufige und gewollte Meinung stelle, auch wenn man dafür beschimpft wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s