Was glauben die denn


dass wir völlig verblödet sind??

Da spricht heute der stellvertretende SPD Fraktionsvorsitzende Högl im RBB InfoRadio davon, man solle die Flüchtlinge nicht alle unter Generalverdacht stellen. Solch eine Terrorgefahr wie vor kurzem könne auch von Deutschen oder bereits seit langen in Deutschland lebenden Flüchtlingen/Migranten geplant werden, das sei kein Flüchtlingsproblem! Nicht alle Flüchtlinge/Einwanderer seien Terroristen!

Es sagt doch keiner, dass generell oder jeder einzelne Flüchtling/Einwanderer ein Terrorist ist!  Aber mit der Flüchtlingswelle hat es schon eine Menge zu tun!!

Hier wird mal wieder die Logik völlig verdreht: ist jeder Flüchtling ein Terrorist? Nein. Ist jeder islamistischer Terrorist ein Muslim? Ja!

Und deswegen fühle ich mich echt für dumm verkauft!!

Terroristen des IS sind alle ausnahmslos doch (radikale) Muslime und Islamisten. Und wer ist mit dem Flüchtlingsstrom hauptsächlich über München nach Deutschland gekommen?? Syrer, und andere Islamisten und Muslime.

Und die Terrorgefahr geht nicht von Deutschen aus, sondern von eingewanderten Islamisten/Muslimen, die eingebürgert wurden und nun in Deutschland leben.  Das ist ja wohl ein klarer Unterschied!

Immer wieder dieses Geseier von den armen, unschuldigen Flüchtlingen, ich kann es nicht mehr hören! Wenn es mal alles arme Flüchtlinge wären, die tatsächlich Asylrecht hätten.

Dazu mal ein interessanter Beitrag:

http://www.politikversagen.net/das-netzwerk-der-schlepperbanden

Migranten aus ganz Afrika haben meist nur ein Ziel: Deutschland. Für Schlepperbanden ist die Flüchtlingswelle ein Riesengeschäft. Besonders gut vernetzt ist dabei die sogenannte Eritrea-Connection – rund 100 Millionen Euro hat einer der Hintermänner mit dem perfiden Geschäftsmodell bereits eingenommen. 10:23 min

Viele haben kein Asylrecht -,  aber sie sind erstmal alle da und damit ist ja ihr Ziel erreicht. Von hier aus kann man sich nun unbehelligt bewegen und sogar untertauchen und verschwinden, oder sich mehrfach unter falschen Identitäten melden, Asylrecht beantragen und seine Identitäten wechseln. 27 verschiedene Identitäten wurden neulich bei einem Festgenommenen festgestellt!! Von den Unterhaltsleistungen wollen wir mal garnicht sprechen, die da beantragt und geflossen sind.

Und für die Syrer wurde der subsidiäre Schutz erst geschaffen, den es vorher garnicht gab.

http://www.bamf.de/DE/Fluechtlingsschutz/AblaufAsylv/Schutzformen/SubsidiaererS/subsidiaerer-schutz-node.html

Und dieser erlaubt folgendes, was einer uneingeschränkten Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis ohne weitere Prüfung gleichkommt, bzw. es ist die rechtliche Umgehung eines Asylverfahrens und damit die Einbürgerung:

Rechtliche Grundlagen und Folgen

  • Aufenthaltserlaubnis für ein Jahr
  • bei Verlängerung: jeweils zwei weitere Jahre
  • Niederlassungserlaubnis nach fünf Jahren (die Asylverfahrensdauer wird eingerechnet) möglich, wenn weitere Voraussetzungen, wie etwa die Sicherung des Lebensunterhalts sowie ausreichende Deutschkenntnisse, erfüllt sind.
  • unbeschränkter Arbeitsmarktzugang – Erwerbstätigkeit gestattet

Und ob es alles Syrer sind ist ja auch noch nicht mal klar, weil die Flüchtlinge so registriert wurden, wie sie es selbst, nachdem sie keinen Pass vorweisen konnten, angegeben hatten. Wären ja schön blöd gewesen, wenn sie gesagt hätten, sie kämen aus einem anderen arabischen Land als Syrien… . Insbesondere bei dem bei ihnen angewandten subsidiären Schutz. Wer glaubt, die Flüchtlinge gehen wieder zu einem großen Teil und dies sei alles nur eine vorübergehende Lösung, der irrt und hat es noch immer nicht kapiert.

Und dieses Geschwätz, das uns nun davon überzeugen soll, dass alles ja garnicht so schlimm ist. Aber es sind Terrorangriffe auf Züge, Flughäfen und möglicherweise andere öffentliche Orte geplant gewesen. Und das bereits seit 2 Jahren, so heisst es , und es wird „argumentiert“, dass das ja nichts Neues sei für Deutschland und man hätte das alles im Griff.

Also vor 5 Jahren gab es diese Gefahr so akut nicht – trotz 9/11 und Anschlägen in UK und Frankreich. Vor 2 Jahren fühlte man sich noch sicher und heute nun nicht mehr ganz so. Und vor 2 Jahren begann die Flüchtlingswelle. Aber da gibt es ja keinerlei Zusammenhang!

Aber das alles hätte ja nichts damit zu tun, dass man Tausende von Islamisten und Muslimen einfach so unkontrolliert hier einwandern liess. Nun sind sie da, einige wenige Terroristen unter der Masse, – das reicht ja schon. Und das war ja überhaupt nicht abzusehen??!!

Ein CSU Innenpolitiker , ich glaube Uhl wars, schlägt nun vor die Kerndatenbanken mit Daten der registrierten Asylanten für die Bundespolizei und Geheimdienste zugänglich zu machen und diese in die Asylverfahren miteinzubeziehen. Bravo, was für ein Vorschlag!!  Aber wie?? Das ist bisher noch nicht geschehen??!!

Ich verstehe das nicht. da ist man sich bei den Sicherheitsbehörden durchaus bewusst, dass sich mit den Flüchtlingsstrom auch Terroristen Eintritt nach Europa verschafft haben, und das ist schon länger bekannt ( Attentate in Paris ). Man weiß, dass die islamistischen Terroristen über die Fluchtwege durch Deutschland nach Paris gereist sind, aber auf die Kerndatenbank der Asylanten konnte bisher nicht von der Bundespolizei zugegriffen werden?? Die Bundespolizisten haben die Flüchtlinge doch massenweise, bis zu 600 pro Tag von einem einzelnen Beamten, registriert!!!

Also, im Verdachtsfall können Polizei und Verfassungsschutz auf die Daten zugreifen, aber eine generelle Überprüfung sei nicht notwendig. Das heisst doch im Klartext, es wurde bisher nicht überprüft, ob bekannte Terroristen oder Islamisten eingewandert sind. Man wartet also darauf, dass erst etwas passiert, ein Verdacht besteht, und dann greift man hart durch.

Da fällt mir gerade eine Nachricht von gestern ein: man hat eine alleinstehende Mutter arrestiert, weil sie GEZ Beiträge nicht gezahlt hat. Nun macht sie sich Sorgen was mit ihrer Tochter während ihrer Haftzeit geschieht.

Und weiter fällt mir ein: Am Wochenende stehe ich in der Warteschlange am Eingang des Schloss Sans Souci und neben mir eine Familie mit zwei jugendlichen Söhnen. Ein Rentner schleppt sich vorbei im wahrsten Sinne des Wortes, mit krummen Rücken und schleppenden Schritten, und durchwühlt den Mülleimer. Der eine der Söhne beobachtet ihn und fragt: Was tut der alte Mann da? Ich sage: Er sammelt die Pfandflaschen raus. – Warum macht er das? – Na, die verkauft er, um von dem Geld zu leben.  Der Junge verstummte dann und es hat ihn sichtlich bewegt, so wie es jeden bewegen sollte.

Ach ja, die Bundesregierung hat verkündet, Frau Nahles war es, dass im kommenden Jahr unsere Rentenbeiträge erhöht werden. Bisher hiess es doch immer, die Flüchtlinge werden durch ihre Arbeit ihren Beitrag zu den Sozialleistungen erbringen und unsere Renten werden wieder steigen! Aber erstmal erhöhen sich unsere Rentenbeiträge. Ob sie bei den Rentnern landen, damit diese nicht in Mülleimern Pfandflaschen sammeln müssen? Aus Umweltbewusstsein wühlte dieser Mann jedenfalls nicht in ihm herum.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s