Der Schlag ins Gesicht


und es kam, was kommen musste.

Die CDU hat mit der Wahl im MeckPom eine ordentliche Ohrfeige erhalten!

Das war ja abzusehen – nur Frau Merkel und die CDU hat wohl nicht damit gerechnet – oder wieso sonst hat sie in den vergangenen Jahren so sehr an den Interessen der Mehrheit der Bundesbürger stur vorbei regiert?!

Trotz Zunahme der Wahlbeteiligung hat die CDU es nicht geschafft, diese neuen Wähler hinter sich zu scharen; die SPD auch nicht, und auch nicht die Linken.

Sie , die CDU und SPD, haben sogar noch ein paar Prozentpunkte verloren. Damit ist klar, dass die „neuen“ Wähler zur Wahl gingen, um den regierenden Parteien und ihrer Politik eine deutliche Abfuhr zu erteilen, und sich nun aufgefordert fühlten ein Zeichen gegen die Regierungspolitik zu setzen – als stärkstes Mittel des Protestes! VOn einer offenen Revolte abgesehen ;).

Die NPD hat auch deutlich verloren und ihre Stimmen an die AfD abgeben müssen.

Das zeigt doch auch deutlich, dass der Rechtsextremismus in Deutschland offentsichtlich nicht so stark vertreten ist, wie uns immer weiss gemacht wird.

Das lässt doch vermuten, dass diese Stimmen, die nun an die AfD gegangen sind, offensichtlich früher ebenfalls eher Proteststimmen waren, statt Ausdruck einer wahren Gesinnung, und, in Ermangelung einer anderen Alternative, in der Vergangenheit der NPD erteilt wurden. Eine echte Stammwählerschaft hat die NPD jedenfalls nicht, denn von 22.00 Stimmen sind nun 20.000 an die AfD gegangen.

Nun kann man natürlich argumentieren, die AfD ist das neue Auffangbecken der Rechten.  Aber nein! Ich glaube:

Hätte eine andere Partei massive Kritik an der Regierungspolitik geübt, dann hätte diese Partei die Stimmen erhalten!

Denn: Die Linke hat 16.000 Stimmen an die AfD verloren ( Quelle: Der Spiegel), was 2/3 ihrer Verluste sind, das andere Drittel ging hauptsächlich an die SPD und an Sonstige! Das bedeutet, dass die AfD aus beiden Lagern – links und rechts -Stimmen erhielt.

Die CDU hat 22.000 Stimmen und die SPD 15.000 Stimmen an die AfD abgegeben. Sind die ehemaligen CDU/SPD Wähler etwa Nazis oder Rechtspopulisten??!! Oweia… ich habe das böse Wort gesagt, welches sonst nur von den Gutmenschen verwendet werden darf, ohne dafür abgestraft zu werden :O.

Die AfD wurde hauptsächlich von Arbeitern und Arbeitslosen gewählt.

Auch das ist ein ziemlich deutliches Zeichen. Die SPD als ehemalige Arbeiterpartei hat versagt, diese Gruppen hinter sich zu scharen. Natürlich – sie bietet für diesen Teil der Bevölkerung keinerlei Unterstützung oder Vorzüge an: wer hat uns verraten, die Sozialdemokraten.

Die Linken haben das auch nicht geschafft – vielleicht wäre das anders gewesen, hätten sie sich in den Fragen der Füchtlingspolitik und der Integration nicht so kritiklos an Merkels „Wir schaffen das!“ Politik rangehangen; und hätte Gysi seine blöden Kommentare sein lassen, wie beispielsweise, dass er sich Freue, wenn die Deutschen aussterben würden. Gutmenschtum völlig verfehlt! Sowas lässt sich der „gemeine“ Bundesbürger nicht gerne gefallen – logisch!

Die Einzige, die berechtigte Kritik aufwarf, Sahra Wagenknecht, wurde aus den eigenen Reihen dafür verurteilt und beinahe gevierteilt.Die Linke ist auch dafür abgestraft worden, mit diesem Wahlegebnis – ganz klar. Denn für Blöd verkaufen lassen sich Angestellte, Arbeiter und Arbeitslose auch nicht. Zu Recht!

Die Linke, die sich gerne den Anschein von intelektuell und hochgebildet gibt, ist mit dieser Hochnäsigkeit mächtig auf die Nase gefallen!

Wie auch immer, Fakt ist, nach diesem Wahlergebnis, dass die Linke nicht als Alternative zu den großen Parteien betrachtet wird, und damit auch nicht als ernstzunehmende oppositionelle Partei gesehen wird.

Die Grünen, tja diese Partei ist mit Claudia Roth und Renate Künast eh nicht mehr ernstzunehmen! Das haben sie auch zu spüren bekommen!

Den beiden großen Parteien sind die Stammwähler erhalten geblieben – vielleicht auch nur aus Protest. Wem hätte man seine Stimme geben sollen? Der AfD nur als Ausdruck des Protestes ganz bestimmt nicht! Eine andere Alternative und Wahl gibt es nicht – also macht man sein Kreuzchen weiterhin dort, wo man es schon seit 20 Jahren setzt. Abgesehen davon, dass die Große Koalition sowieso kommen wird. Daher ist es auch eigentlich egal, SPD oder CDU – ist eh eine Grütze mittlerweile.

Wie auch immer, die CDU ist der Verlierer – und das haben sie eindeutig Frau Merkel zu verdanken. Und die Wahl hat ein deutliches Zeichen gesetzt.

Wird sich danach etwas verändern?? Leider wohl nein! Aber die Bundesbürger haben sich aufgerafft, wieder politisch aktiver zu sein.

Die Politikverdrossenheit ist dieses Mal nicht in Passivität geendet! Das finde ich gut, wenn gleich die AfD doch keine Alternative ist. Aber was ist die Alternative???!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s