George Soros


George Soros, was hat der denn nun in der WiWo rum zu salbadern wie er sich unser Europa vorstellt und wie er die Flüchtlingskrise meistern würde!!

Dieser Typ schreibt in seinem Buch, dass man Europa zerstören müsse, indem man es durch Einwanderer überflutet, um damit die europäischen Völker mit innerpolitischen Problemen zu beschäftigen, so dass sie nicht auf die Idee kommen, über eine bessere Politik und Wirtschaft nachzudenken. Die Einigkeit innerhalb Europas möchte er gerne zerstören. durch Durchmischung der Völker mit Migranten. Natürlich sagt er das anders. Er faselt davon, dass es den sozialistischen Einheitsmenschen geben solle, der keine Nationalität kennt, keine Grenzen, also ein Welten-Bürger ist, und sich als solcher fühlt.

Grundsätzlich ist gegen dieses Gefühl nichts zu sagen, wenn denn alle Länder und Völker wirtschaftlich, sozial etc. die gleichen wirtschaftlichen und sozialen Bedingungen hätten und in ihren eigenen Ländern auch gute Lebensbedingungen vorfänden. das wäre ein Traum,- wundervoll. Aber so ist es eben nicht. Und daran sind ja die normalen Menschen nicht schuld, sondern wohl vielmehr Konzerne die Monokultur fördern, Wasser privatisieren, Lohnsklaverei betreiben, Länder wirtschaftlich ausbeuten, und mit Giften die Agrarkultur zerstören und damit auch die Lebensgrundlage für die Bevölkerung. Und George Soros ist genau Jener, der damit reich wird!

Statt diese Länder also zu fördern , mit seinem Reichtum und seiner Macht, fördert Soros lieber eine Überbevölkerung auf engstem, europäischen Raum, indem statt Einheit und Frieden eher Bürgerkrieg ausbricht, da die Gegensätze, sozial und wirtschaftlich, aber auch kulturell, zu groß sind. Durch die Einwanderung kommt es eben nicht zu bessere Lebensbedingungen für Alle, sondern die Kluft besonders in den Ballungsgebieten wird größer werden und damit auch die sozialen Unterschiede. Es kommt eben nicht zum sozialistischen Einheitsmenschen.

So, also genau das Gegenteil, von dem was Soros so in der WiWo daher redet.

Neben den kulturellen und sozialen Konflikten, Verteuerung von Mieten, knapper Wohnungsraum, etc., bekommen wir in Europa ausserdem ein Nahrungsproblem und ein Problem, diese Nahrung auch zu erzeugen. Noch mehr Massentierhaltung, noch mehr Tierquälerei, weniger Agrarfläche, weil diese für neue Wohnsiedlungen benötigt werden, abgesehen davon, dass Agrarland in ganz Europa bereits an asiatische Besitzer verkauft wird!!!

Außerdem wird insgesamt die Bevölkerung, die mit den Flüchtlingsmassen umgehen muss, wirtschaftlich insgesamt ärmer werden. Denn die finanzielle Last liegt auf den Ländern und Kommunen. Diese haben dann kein Geld mehr für soziale Einrichtungen, und für die Infrastruktur insgesamt. Damit werden die Kommunen auch mit dem Problem alleine gelassen. Die Steuern werden angehoben, soziale Leistungen gesenkt, das Rentenalter angehoben, die Renten gesenkt etc. etc.. damit sinkt die Kaufkraft, damit die Nachfrage, bzw. die Fähigkeit der Menschen an ihren eigenen Erzeugnissen, die sie durch ihre Arbeitskraft geschaffen haben, teilzuhaben. Fatal!!

Eine Integration der Flüchtlinge findet geordnet nicht statt, es gibt auch keinen Plan dafür, auch damit werden die Kommunen aber vor allem auch die Bevölkerung allein gelassen, so wie es ja auch in dem vergangenen Jahr geschehen ist. Die Bevölkerung hat sich als ehrenamtliche Helfer angeboten, und das hat auch im ersten Moment geholfen. Auf Dauer kann diese ehrenamtliche Hilfe aber nicht geleistet werden und ist nur ein Tropfen auf dem heissen Stein.

Es müsste also richtige Programme seitens der Bundesregierung geben. Die aber stösst weiter in das gleiche Horn und bedient sich weiterhin ihrer Worthülse: Wir schaffen das!!

Wobei Frau Merkel nicht sich selbst meint, oder die Regierung, sondern die Bevölkerung. es müsste also heissen: IHR schafft das schon -egal wie! Strengt Euch halt an!“

Auch Soros ist der Meinung, Europa müsse noch mehr Flüchtlinge aufnehmen, noch mehr Anstrengungen unternehmen: Ihr schafft das schon!

Nun, er als Milliardär lebt ja auch abgeschottet auf riesigen Grundstücken und in riesigen Villen. Frau Merkel hat sich ja auch schon in Südamerika/Paraguay ihre Villa gesichert, für den Fall X. Paraguay, der Ort wo ja auch schon in den 30er Jahren Deutsche ihre Zuflucht suchten – so die Gerüchteküche, ist noch nicht offiziell bestätigt, aber die Gerüchte halten sich wacker.

Natürlich brauchen sich Herr Soros und Frau Merkel keine Gedanken zu machen, was sie wohl machen, wenn der Großteil der Bevölkerung an den sozialen Rand gedrückt wird.

Im Gegenteil, Soros verdient sich ja auch noch eine goldene Nase mit der Flüchtlingskrise. Wie?

Na über die Schulden, die die europäischen Staaten bei den Banken aufnehmen müssen!

Das Gleiche möchte Soros auch für die USA.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s