Verständnislos


Da twittert Renate Künast mit dem Unterton des Vorwurfs, warum die SEK den jungen Afghanen, nun ist es ja ein Pakistani- nicht durch einen Beinschuss bspw. hätte unschädlich machen und stoppen können. Wieso musste er erschossen werden?
Zurecht verwehrt sich Rainer Wendt, Chef der Polizei Gewerkschaft, davor, dass die SEK Beamten wegen ihres Handelns von der Politik, die keine Ahnung von Polizeieinsätzen hat, kritisiert oder gar verunglimpft werden. Er findet, dass ein Politiker nicht das Recht hat SEK Beamte, dessen Job es ist Bürger zu schützen und sich und ihr eigenes Leben damit sogar gefährden, diesen mit derlei Äußerungen auch noch in den Rücken zu fallen. Richtig!

Nachtrag: Hier ein Video, warum ein Angreifer mit einem Messer oder einer Axt nicht durch einen Beinschuss gestoppt werden kann: https://www.facebook.com/DennisFowlerDFW/videos/10203677058646181/

Ein Amoklaufender schlägt mit einer Axt auf Menschen ein und trifft eine Spaziergängerin, die er hinterrücks anfällt und als sie sich umdreht, zweimal damit im Gesicht!!
Ich mag mir diese Verletzungen nicht vorstellen und nun hat Frau Künast anscheinend ein Problem damit, dass der Attentäter nur durch einen tödlichen Schuss gestoppt werden konnte!
Wo ist das Mitgefühl für die Opfer, die Wut über diese unfassbare Tat. Es wird hervorgehoben, dass er wohl ein traumatisierter 17 jähriger war – wobei sein Alter durchaus zweifelhaft ist angesichts des Überwachungsvideos. Aber das ist nicht der Punkt! Sondern die schier unglaubliche Bemerkung einer Politikerin, die offensichtlich mehr Mitgefühl für den Attentäter hat als auch nur ein Wort des Bedauerns für die Opfer findet!

In Frankreich wurde heute ein kleines Mädchen von einem Marrokaner beinahe erstochen. Ihre Lunge ist mehrfach durchstochen worden, weil sie mit ihrer Mutter am Strand baden war und der Marrokaner das Mädchen für zu leicht bekleidet empfand. Deswegen stach er auf sie und ihre Mutter deswegen mit einem Messer ein und wollte sie töten!

Ich hoffe wirklich, dass nun kein Politiker seine Tat damit erklärt, er sei traumatisiert oder uns empfiehlt eine Axt-Länge Abstand zu halten, Bäder  und Strände zu meiden oder sich entsprechend zu kleiden. Denn das kann nicht die Antwort sein, wie wir derlei Übergriffe verhindern könnten und vor allem ahnden werden.
Dann ist die Politik wirklich nur noch ein einziges Panoptikum.

Ich stelle mir gerade vor, ein Rechtsradikaler wäre der Täter gewesen, ob wir dann auch öffentliche Aufrufe hätten, die Todesstrafe wieder einzuführen?!

Apropos Todesstrafe. Dass nun, nachdem Erdogan auch noch 13.000 Lehrer entließ bzw. inhaftieren ließ, überhaupt noch darüber nachgedacht wird, ob und wie die Türkei in die EU aufgenommen wird, ist ja der Hohn!!

Auch das wäre die Aufgabe all unserer so heiligen demokratischen, westlich zivilisierten Werte!

Ich denke nach und denke, aber es fällt mir kein Grund ein, warum ich unsere Politiker noch respektieren könnte.

Und dann fällt mir noch Frau von der Leyden ein, die ernsthaft vorschlägt das Nachwuchs-Problem der Bundeswehr damit zu lösen, Flüchtlinge für die Ausbildung in der Deutschen Armee zu gewinnen!
Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s