Es sind nun doch weitaus mehr


es sind nun doch allein schon in diesem Jahr 100.000 Flüchtlinge, die zu uns gekommen sind, hauptsächlich aus Ländern, die nicht zu den Asylberechtigten Ländern zählen – wie die Bundesregierung nun ja auch feststellte: Marokko und Algerien gehören zu den als sicher eingestuften Ländern.

http://www.berliner-kurier.de/news/politik—wirtschaft/bundesregierung-geheime-zahlen–dieses-jahr-schon-100-000-fluechtlinge-23489646

Noch absurder aber ist diese Forderung: Arabisch soll eine gleichberechtigte Unterrichtssprache in den Schulen werden! Auf diese Weise soll die Integration erleichtert werden. Wie?? Warum denn das? Damit sich die Deutschen nun mit ihren Zugereisten unterhalten können – oder sollten nicht die Zugereisten assimiliert werden? Oder assimilieren wir uns nun an die Traditionen der Zugereisten? Nicht nur das wir Schächten tolerieren – ein klarer Verstoß gegen das Tiergesetz, nicht nur dass wir das Frauenrecht aufweichen ( Erlaubnis von Burkas und Kopftüchern als Zeichen der Rechtlosigkeit der Frau ), und junge Frauen ständig daran erinnert werden, sich weniger auffällig zu kleiden, um sich vor Vergewaltigung zu schützen – sollen wir doch weitere Prinzipien unserer Kultur aufgeben. Nun sollen wir uns nun auch sprachlich weiterbilden, um weitere Zugeständnisse zu machen. Fakt ist, dass damit doch die Toleranz gefördert werden soll, dass damit der Eindruck entstehen soll, dass wir nicht mehr an unserer Kultur und auch Rechte und Pflichten festhalten sollen, sondern die andere Kultur, die auch schlichtweg unvereinbar ist mit der Unsrigen, aufnehmen, verinnerlichen sollen. Das bedeutet aber auch Toleranz gegenüber allen anderen Fazetten, die diese Kultur mit sich bringt.

Gleichzeitig werden auch die Finanzierung der Flüchtlinge immer absurder.

Das lukrative Geschäft mit den Flüchtlingen – der Verhandlungspartner – eine Holding in London – ist aber nur eine Briefkastenfirma – und der Berater des Berliner Senats der Gründer des Europäischen Integrationszentrums – wer hier „Ungereimtheiten“ vermutet, liegt wahrscheinlich richtig: 600 Millionen Euro finanziert aus Steuergeldern für die Anmietung von Hotelzimmern – ein Wahnsinn!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s