Das wird endlich Zeit


wenn sich die „erfolgreiche“ Tunierreiter und Profireiter endlich wieder auf die alte klassische Ausbildung von Pferden zurückbesinnen würden!

Darauf warten wir doch Alle!

Vorbilder sollten sie sein, für die Freizeitreiter und den Nachwuchs!

Stattdessen reiten sie ein armes, lahmendes Pferd oder reiten ihr Pferd im Maul blutig. Schlimmer noch, die Richter lassen es – fast – einfach ungeahndet geschehen, und im Gegenteil vergeben noch eine gute Note.

Damit Pferdequälerei salonfähig gemacht, und der Nachwuchs lernt davon. Schlimm schlimm. Ohne Worte.

Es ist nur gut, dass es Reiterinnen gibt wie Ingrid Klimke – ein grosses Vorbild für jeden Reiter, egal on Profireiter oder Freizeitreiter.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s