Unser Haus ist schon lange fertig


…. nur komme ich nicht mehr zum Schreiben seit der Bau begonnen hat.

Das Hause wurde vor 14 Tagen ( mit einem kleinen Mängelprotokoll ) abgenommen.

Insgesamt lief alles recht reibungslos, das meinte auch unser Baupruefer. Das Haus hat eine super Qualitaet, und der Blower-Door-Test hat sogar mega-tolle Werte erreicht.

Mittlerweile fehlt nur noch die Küche, der Kaminofen liegt in seinen Einzelteilen im Wohnzimmer, und unsere ebenerdige Dusche im Gaeste WC muss wieder aufgerissen werden, weil der Ablauf nicht taugt und das Wasser nach einer halben Minute in den Flur laeuft. Ansonsten ist aber alles sehr ordentlich und schön geworden. Die Bauarbeiter waren eine Wucht, und sehr sehr genau, schnell und ordentlich. Nicht nur war das Haus stets sauber aufgeraeumt und ueber das Wochenende sogar gereinigt hinterlassen, sondern auch das Grundstück wurde aufgeräumt und uns wurden sogar die brennbaren Materialien für den Ofen sauber gestapelt da gelassen. Wir haben uns dafür mit einer Flasche Single-Malt bei den Arbeitern bedankt.

2 Tage nach Baubeginn war das Richtfest – ohne Richtkranz, aber mit leckerem Essen. Zuvor hatte ich noch den vergessenen Ketchup besorgt und dabei prompt mein Portemonee verloren, welches dann doch wieder gefunden wurde und an der Kasse abgegeben wurde. Allerdings hat sich der Finder selbst bedient. Den Ketchup konnte ich wenigstens noch mit dem Kleingeld aus der Jackentasche bezahlen.

Nun ja, Hauptsache der Rest im Portemonee war noch da, denn bereits am folgenden Tag musste ich fuer 2 Wochen auf Dienstreise, 1 Woche Copenhagen, direkt danach 1 Woche San Jose.

Als ich dann wiederkam, war unser Haus schon fast fertig und mein Ehemann ebenso.

Es fehlten nur noch die Türen, das Laminat in einigen Räumen im Obergeschoss und die weisse Farbe an den Wänden sowie die Treppe.

Mittlerweile war unser Hauelektriker jedoch der Meinung, die polnischen Arbeiter hätten einen Anschlag auf ihn verüben wollen, als ein paar angelehnte Rigipsplatten auf ihn und seinem polnischen Kollegen gekippt sind und dabei der Ärmel seiner Jacke einen Riss erlitten hat.

Die von Eon bestellten Elektriker für den Hausanschluss waren nicht davon zu überzeugen, dass es möglicherweise einfacher ist wenn man das Starkstromkabel von oben in das Rohr einführt, anstelle von ausserhalb des Hauses und unten, wo es immer gegen die Kante des Rohres stiess, und wenn man dabei auch mal die Kippe aus dem Mund nehmen würde. So mühten sie sich 2 Stunden, rupften das Rohr auseinander, um mit der dicken Hand reinzulangen, um das Kabel zu greifen und als sie es endlich hatten, zogen sie es einmal durch den Flur nach aussen, wobei sie damit an der Hautuer entlang schleifen wollten, es dann ueber die Schwelle schleifen wollten, woran ich sie hindern konnte. Warum es einmal wieder nach aussen gezogen wurde, habe ich bis heute nicht verstanden.

Die Bodenplattenfirma konnte uns keinen Termin geben, um die Sockeldaemmung abzuschliessen, bis es fast zu spaet war, wegen Frost und sie endlich ein Subunternehmen damit beauftragte, welches innerhalb von drei Tagen damit fertig war. Gut, dass dieser Winter so mild ist!

Das Bauamt in Luckenwalde hat seit 8 Wochen unseren Bauantrg fuer das Gartenhaus ( es muss auch bau-genehmigt werden, weil dort eine Toilette vorgesehen ist ), aber uns wurde nun versichert, dass wir im Januar die Genehmigung per Post erhalten.

Nun wird auch das in 4 Wochen geliefert und aufgestellt.

Man bemerke ausserdem:

Unsere Einbauschränke im Schlafzimmer und Bibliothek/Gästezimmre kommen auch erst im März. Weil man nicht in 4 Wochen die Bretter zurecht sägen kann.

Der Selbstbausatz Kaminofen ist kein Selbstbausatz, ausser wenn man Ofensetzer waere, also muss noch ein Ofensetzer kommen.

Das Gartenhaus wird nicht mit Dacheindeckung geliefert – komisch, ich dachte sowas gehoert zum Haus dazu.

Der Lieferservice sieht heute vor, dass die Ware am Strassenrand ausgeliefert wird, Lieferung ins Haus ist nicht mehr vorgesehen, so war es beim Ofen von einer halbe Tonne -oder so-, bei einem Teppich, den man selbst aus dem LKW herauszerren muss, beim Schornstein, wo der Fahrer alleine war, und wir zu dritt den Schornstein vom LKW luden.

Ein Gedanke zu “Unser Haus ist schon lange fertig

  1. Ingo schreibt:

    Schaut nett aus, vielleicht ein wenig „Oranje“, aber geht doch mehr ins Gelb ;-). Ist das Nummer 127?
    Gibt es einen Spitzboden? Habt Ihr ein Ausbauhaus gewählt – gibt es auch die Option „Alles bis
    auf Bodenbeläge und Farbarbeiten und Elektroarbeiten (ha!)? Wie ist die Qualität der Fenster? Sind die mit Sicherheitsverschlüssen ausgestattet oder lassen sie sich mit einem einfachen Schraubendreher aufhebeln (war neulich mal bei einer Messe bei der Kripo und die haben mal Fenster unterschiedlicher Qualität dargestellt)? Fragen über Fragen….

    Gruss

    Ingo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s