Hausbau… 3. das ist mir zu teuer


Wir waren gestern bei unserer Architektin, um uns den zweiten Entwurf mit Kalkulation vorstellen zu lassen. Statt eines Satteldaches und Spitzbodenausbau für 12.000 Euro ein Zeltdach, statt eines Kellers fuer 51.000 ein grösserer Hauswirtschaftsraum, kurz HWR genannt,und eine Bodenplatte, statt 80qm Grundfläche nun 70qm und statt ausgefallenen Wünschen, nur noch wenige Besondere, wie eine geshlossene Holztreppe. Und das Haus soll statt 249.000 Euro in der ursprünglichen Variante mit Keller, nun immer noch 198.000 Euro kosten!! Äh, ich versteh die Kalkulation nicht, es sind genau 51.0000 weniger, also genau der Keller, als vorher. Wo sind denn die anderen Ersparnisse finanziell auch niedergeschlagen. Ja, die Baustoffe sind teuerer geworden. Aha…. .
Ich glaube, da kalkuliert jemand immer sehr nahe an den 200.000 egal was man konfiguriert.

Was fehlt, sind die Malerarbeiten generell, die Bodenbelagsarbeiten auch, das Material ist schon kalkuliert, aber die Arbeiten nicht. Anschlussarbeiten etc. sind auch schon enthalten.
Aber das allerwichtigste fehlt!!

Ich frage sie:“Welchen Energiesparwert hat denn das Haus, KfW 70, KfW55 ??“ Darauf die Antwort der Architektin:“Keinen. Dazu müssten wir besondere Isolierfenster einbauen, die Dämmung anders gestalten und so weiter.“
Ich bin wirklich enttäuscht. Dieses Haus für 198.000 Euro, also knapp 400.000 DM (!!!) ist total simpel und ordinär !
Ich rechne zu Hause mal die Summen zusammen für ein Massivhaus, dass wirklich als KfW55 Haus ausgestattet sein würde, also zusätzlich zu dem Angebot mit Solarthermie, mit den entsprechenden Fenstern und der richtigen Dämmung für Wände und Dach.
Das Haus würde mich ja mind. 260.000 Euro kosten und dann ist es noch nicht mal tapeziert, gemalert und mit Fussbodenbelägen ausgestattet !!!!

Ich wollte mit regionalen Firmen zusammenarbeiten und ein Haus bauen, schon aus politischen Gründen.
Ich komme davon ab, so leid mir das tut, weil es einfach zu teuer ist.
Und das nicht nur, weil es mein Budget übersteigt, sondern weil ich anschliessend noch nicht mal ein besonderes Haus besitze, für dass es sich lohnte, einen teueren Kredit aufzunehmen, wie zum Beispiel diese hier. Ist übrigens ein kleines Berliner Unternehmen und ein Haus in ähnlicher Grösse kostet dort auch 265.000,- Euro zzgl. Solarthermie aber dafür mit Fliesen an der Wand und Parkett auf dem Boden.
Ich schaue mich nun nach Fertighäusern und Holzhäusern um, die haben wenigstens Flair zu erschwinglichen Preisen und sind energiesparend,sogar als KfW40 Haus.
Und das ist für mich das Wichtigste, die Unterhaltskosten des Hauses so gering wie möglich zu halten, damit – egal was mal job-mässig oder gesundheitlich passiert – wir es uns immer leisten können, in diesem Haus zu wohnen, ohne dass es uns auffrisst.

2 Gedanken zu “Hausbau… 3. das ist mir zu teuer

  1. Ingo schreibt:

    tja, so sind sie die Arschitekten, Bauträger, Hausverwalter, Mackler und wie die Berufsgruppen alle heissen mögen. Hab mir ein „Ausbauhaus“ für 175.000 angesehen (mit Keller), klein, weit draussen, direkt an einer Durchgangsstrasse (mit S-Bahn-Anschluss). Ich war leicht schockiert, als ich das Bad gesehen habe, 1,5mx2,5m mit einer Dachschräge über die ganze Breitseite. Kommentar von einem Kollegen (ich hab Buidl gemacht): Da kannst Du bei Blom&Voss nachfragen, wer die platzsparenden Duschen für U-Boote herstellt und so eine einbauen. Ich hab die Fertigstellungskosten auf 130.000€ geschätzt – das ist mir zu teuer (für die Lage und den Hausschnitt). Schad – ich schau jetzt mal nach Grund und dann setze ich da ein KFW-Haus drauf (da gibt es ja auch die besonders günstigen Kredite). Vorsicht vor Town&Country – da bekommst Du nicht mal „normal“, sondern in den meisten Fällen den Wasserschaden/undichtes Dach gleich mitgeliefert.

    • 😀 platzsparende Duschen von Blohm & Voss, statt Villeroy & Boch, lol. Ja genau ein KfW Haus, Kollegen von uns haben auch ein KFW40 Haus als Fertighaus ( Schwabenhaus ) , sind sehr zufrieden damit, andere Kollegen möchten dieses Haus, weil es besondere Filter einsetzt für Allergiker.
      Was auch sehr schick ist und mir auch gut gefällt sind reine Holzhäuser bspw. von Norwood. http://norwood.de/Startseite/page32.html
      Nachbarn meiner Eltern haben so ein Haus,das ist besonders gemütlich und ist etwas beonderes. Man kann die Innenwände auch verkleiden lassen.

      Es gibt da auch ein besonders günstiges Haus, alles ebenerdig – nicht schlecht fürs Alter – wie bespielsweise dieses hier: http://norwood.de/Sparfuchshaus/Kiefer/kiefer.html

      Ich mag Holzhäuser, und Schwedenhäuser so gerne… eine Villa Kunterbunt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s