Zuegig rechts abbiegen ist verboten


Samstagnacht um 23:30 Uhr auf dem Nachhauseweg wurde ich von der Polizei angehalten. An der roten Ampel fuhr der Wagen neben meinen und der Polizist hatte seine Scheibe heruntergekurbelt und sein Mund oeffnete und schloss sich stumm. Also betaetigte auch ich den Knopf und liess die Fensterscheibe der Beifahrerseite herunter. “ Ja bitte?“ -„Bitte fahren Sie da vorne rechts ran , ja!“ Also fuhr ich an der naechsten Gelegenheit rechts an den Strassenrand und stieg aus und stellte mich an die rechte Seite des Hecks meines Autos. Der Polizist in Begleitung seiner Kollegin kam auf mich zu: “ Ihre Fahrzeugpapiere und den Fuehrerschein bitte.“ Fahrzeugschein hatte ich nicht dabei, der lag zu Hause, aber den Fuehrerschein.  Während der Beamte das Plastikkaertchen beaeugte fragte ich: „Was gibt’s denn?“ Er schaute hoch und sagte mit ernstem Gesicht: “ Sie sind dahinten zuegig rechts abgebogen.“ Der Polizist belehrte mich nun, dass ich auf eine Vorfahrtsstrasse eingebogen bin, und dass auf der linken Fahrspur ein Auto fuhr, welches zwar weit weg war, aber dieser haette ploetzlich schneller fahren koennen, auf die rechte Spur wechseln koennen, der Fahrer betrunken sein koennen oder haette oder haette. Ich stellte mir waehrendessen vor, ich haette vor dem Einbiegen aussteigen koennen, mein Warndreieck auf der Vorfahrtsstrasse aufstellen koennen, mit erhobenen Armen und mit den Haenden wedelnd das ankommende Fahrzeug anhalten koennen und den Fahrer gebeten, bitte seienn Wagen anzuhalten, bis ich abgebogen bin: „Bitte, werter Autofahrer, darf ich Sie bitten hier kurz anzuhalten und abzuwarten, bis ich rechts abgebogen bin. Sie koennen danach ungehindert weiterfahren. Dies geschieht nur zu Ihrer eigenen Sicherheit, denn wir wollen kein Risiko eingehen und niemand soll zu Schadenn kommen. Herzlichen Dank.“

Übrigens waehrend der Belehrung stand die Polizistin breitbeinig neben ihrem Kollegen, die Haende laessig in ihren Guertel gesteckt, nickte vielsagend und schaute mich durchdringend an. Zuviel amerkianische Polizeiserien geschaut, dachte ich. Und dann schritt sie gewichtig mit ihrer Stablampe in der rechten Hand, breitbeinig auf mein Auto zu , hob ihren Arm und begutachtete das Innere meines Autos…. das war CSI reif.

Ich wandte mich dem Polizisten zu, und dieser schaute mich nun durchdringend an: „Ist das ihr Auto?“ -“ Nein, ein Firmenwagen.“ Und ich wusste was kam. – „Das ist aber ein grosses Auto.“ -Nein, das ist der kleinste Typ.“ Ich drehte mich um 90 Grad und gab die Sicht auf das Typenschild frei: C 200. -„Der hat aber auch mindestens 150 PS.“ fachsimpelte der Polizist mit sehr ernstem Gesicht. -„Nein, genau 136 PS.“ – “ Nun, das reicht aber auch um zuegig unterwegs zu sein.“ -„Ja, damit kann man auch zuegig rechtsabbiegen, wenn man will.“ sagte ich.

Schlussendlich wuenschte ich einen Guten Abend, bedankte mich fuer die Belehrung und fuhr nach Hause.

Uebrigens, die Geldraeuber, die die Pokerrunde im Hyatt ueberfielen und mit 240.000 Euro entkamen, sind noch nicht gefasst. Die Polizei lacht oeffentlich in den Zeitungen: “ Geldraeuber sind Dilettanten, weil sie ueberall Spuren hinterliessen und auf den Kameras zu sehen sind.“ Aber eine Erfolgsmeldung, die Polizei haette sie gefasst, war noch nicht zu lesen.

Ich glaube, die sind richtig zuegig irgendwo rechts abgebogen.

4 Gedanken zu “Zuegig rechts abbiegen ist verboten

    • Claudia schreibt:

      Hahaha… nee nur ein Kilo von dem weissen zeugs ;o)) zufaellig unter dem Vordersitz versteckt und natuerlich die Waffen im Kofferraum ;o)))

  1. Mona schreibt:

    Ja, klasse!!! 🙂

    Im übrigen finde ich, Du solltest Kurzgeschichten oder so schreiben, macht Spaß es zu lesen…

    Greetz
    Mona

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s