Noch ein Super Artikel

ja, genau, diese Doppelmoral ist zum Kotzen.

https://philosophia-perennis.com/2017/11/28/altena/

Man garnicht soviel lesen, wie man kotzen möchte. Und es stimmt, da wird mal ein „Politiker“ Bürgermeister verletzt  – im Vergleich zu den täglichen Meldungen, über angegriffene, verletzte Bürger, Polizisten im Einsatz… zu denen Frau Merkel nie Stellung bezieht oder ein Wort des Bedauerns und Mitgefühls.

Ganz zu schweigen davon, dass nichts dagegen getan wird. Im Gegenteil, es wird noch über den Familiennachzug debattiert!

Der absolute Hohn – ja Unverschämtheit ist ja wohl diese Aussage von Thomas de Maziere:

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat an die Deutschen appelliert, die Weihnachtsmärkte, die am heutigen Montag eröffnet werden, trotz hoher Terrorgefahr zu besuchen. „Die Weihnachtsmärkte gehören zu unserem Leben und unserer Kultur“, sagte er in der „Bild“-Sendung „Die richtigen Fragen“. Die Bundesbürger sollten „achtsam aber nicht furchtsam“ sein.

http://www.journalistenwatch.com/2017/11/27/thomas-de-maiziere-die-weihnachtsmaerkte-sehen-heute-anders-aus-und-das-ist-gut-so/

„Die Weihnachtsmärkte sehen heute anders aus als vor einigen Jahren und das ist auch gut so“, erklärte der Bundesinnenminister die Sicherheitsvorkehrungen. „Die Terrorgefahr ist einfach sehr hoch. Jederzeit. Überall.“ (Quelle: dts)

Was ist denn das für ein Scheiss??!!! Das ist auch gut so…???!!

Und all das bezahlen wir mit unseren Steuern!!!

Naja, in der Not folgen wir doch einfach dem Rat der Polizei und der BVG-Sprecherin angesichts eines Überfalls in der U-Bahn:

Wann Eingreifen helfen kann

Polizeisprecher Martin Halweg rät ebenfalls dazu, die Polizei zu alarmieren oder den Notrufknopf zu betätigen. Es gebe ansonsten aber nicht die eine „richtige Methode“, wie man eingreifen könne. Das hänge stark von der Situation ab, zum Beispiel davon, ob die Angreifer in der Überzahl sind oder in welcher Verfassung man selbst körperlich und mental sei. Wenn man es sich zutraue, könne es manchmal helfen, wenn Fahrgäste, die eine solche Situation beobachten, „Hört auf“ oder Ähnliches rufen – oder auch andere Fahrgäste ansprechen und auf die Situation aufmerksam machen.

Genau, wenn eine Frau, ein Mann von mehreren „dunkelhäutigen“ Typen die „gebrochen deutsch“ sprechen, abgestochen wird, dann ruft derjenige „Hört auf!“ oder Ähnliches, und spricht vorbeilaufende Passanten um Hilfe an – und die Täter sind davon natürlich beeindruckt, eingeschüchtert und lassen, weil sie ein schlechtes Gewissen haben, davon ab!

Hier mal ein Beispiel, wie eine Frau mehrere Personen, darunter Polizisten angreift und verletzt. Die haben bestimmt nicht: Hör auf! gerufen, sonst wäre das nicht passiert.

https://www.tag24.de/nachrichten/giessen-asylbewerber-erstaufnahme-einrichtung-krankheit-virus-polizist-spucken-386773

 

 

 

Kriminalstatistik

ein Super Beitrag zur angestiegenen Kriminalstatistik und Zahlen zu den Tätern.

https://www.fischundfleisch.com/ineslaufer/die-erfundene-realitaet-des-kriminologen-christian-pfeiffer-41504

Deutlich wird hier mal wieder, dass unsere Politik wohl offensichtlich die Kriminalstatistiken lesen – oder lesen sie sie doch und wir sollen mal wieder verarscht werden?!!

Sicher, welcher Normalbürger überprüft denn schon die Aussagen „gestandener“ Politiker. Haben wir doch gelernt, dass man der Politik vertrauen kann, und wer was anderes behauptet ist ein Nazi. Dieses Verunglimpfung hält ja Leute, die von sich behaupten gebildet und intelligent zu sein, davon ab, sich mal ehrlich mit den Zuständen auseinanderzusetzen. Wer will schon Nazi sein??!

Wer aber doch noch Interesse haben sollte an der Realität und an der Gesellschaft, in der er lebt, und von dessen „Reichtum“ und Wohlstand er partizipieren möchte, der sollte sich mal damit beschäftigen und diesen Artikel bis zu Ende lesen.

Dauert 10 Minuten, öffnet aber die Augen. Die Zahlen sind öffentlich auch in der Kriminalstatistik des Bundes nachzulesen!

Übrigens, dieses Kopf-in-den-Sand stecken der CDU, SPD, Linken & Grünen-Wähler, die immer noch meinen Multi-Kulti mit den armen Flüchtlingen ist eine moralische Pflicht, kapieren nicht, dass Ignoranz schon damals zum Sieg derjenigen geführt haben, die sie heute bekämpfen wollen. Durch ihre Ignoranz sind  sie alle mitverantwortlich für die Übergriffe und Angriffe auf Mitbürger, die immer zahlreicher werden, und sehr oft lebensgefährlich sind und sogar tödlich enden. Sie sind mitverantwortlich, wenn wir ihr bald Banden haben, die uns ausrauben, bedrohen, verhindern, dass wir abends sicher ausgehen können, dass unsere Töchter vergewaltigt werden, und das unsere Gesellschaft bald zerstört ist.

Was in Brüssel passiert, wird hier auch bald passieren. Brüssel ist sehr nah!

https://www.wochenblick.at/video-afrikaner-rufen-jetzt-zum-ethno-krieg-in-bruessel-auf/

Wer es noch immer nicht glauben mag, hier weitere Beispiele, mal nicht aus der kontrollierten Staatspresse:

https://www.welt.de/vermischtes/article171198253/Mann-wird-von-Frau-abgewiesen-und-sticht-zu.html

https://www.freiburg-nachrichten.de/2017/11/29/freiburg-drei-junge-iraker-randalieren-im-bahnhof/

http://ingolstadt-today.de/lesen–revolte-in-asylunterkunft%5B40332%5D.html

http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Lehrte/Nachrichten/Sexuelle-Belaestugung-und-Bedrohung-mit-Messer-im-Richtersdorftunnel-in-Lehrte

und so weiter und so fort……

 

Weihnachtsmärkte

also doch: es war doch Sprengstoff, welches in Potsdam gefunden und kontrolliert entschärft wurde.

https://wize.life/themen/kategorie/fahndung/artikel/64320/polizei-findet-sprengstoff-weihnachtsmarkt-evakuiert-innenstadt-teilweise-geraeumt

Dies teilte die Potsdamer Polizei um 17:33 Uhr per Twitter mit.

Aber für die Politik natürlich kein Grund zur Besorgnis – im RBB heisst es nämlich am 1. 12. um 19:26 Uhr :

Ein verdächtiges Paket hat am Freitag in der Potsdamer Innenstadt für Aufregung gesorgt. Es enthielt Nägel und ein Pulver, explosionsfähig war es nach ersten Erkenntnisse aber wohl nicht. Dennoch bleibt das Gebiet um den Fundort – eine Apotheke am Weinachtsmarkt – gesperrt.

Weiter heisst es:

Gegen 14.30 Uhr alarmierte der Mitarbeiter die Polizei. Sprengstoffexperten der Bundespolizei untersuchten das Paket, darin befand sich „ein zylindrischer Gegenstand mit Drähten, Nägeln und Batterien“, so der Polizeisprecher weiter. Die Experten sprengten das Paket kontrolliert mit einem Wasserstrahl. 

Innenminister Schröter sagte, es sei zu früh, davon zu sprechen, dass es sich bei dem Paket um einen Anschlag auf den Weihnachtsmarkt gehandelt habe. Es könnte auch dem Apotheker gegolten haben.

Hahahahaaaa, also das Ding hätte explodieren müssen, bevor man auch nur glauben könnte, dass es sich um einen bewussten, gezielten Anschlag gehandelt hätte, Nun muss auch noch der Apotheker als „Schuldiger“ erhalten, alles, nur nicht die Annahme, dass es sich um einen Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt handeln könne.

Nicht dass in letzter Zeit mehrere Weihnachtsmärkte von Flüchtlingen angegriffen wurden bzw. die Befürchtung besteht, dass dies geschieht. Nur mal 2 Beispiele:

https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/zwei-gruppen-schlaegereien-im-zentrum-von-rostock-3030551411.html

http://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/500-Mal-hin-und-her-Polizeifahrzeuge-als-mobile-Sperren-in-Leipzig

Aber das alles hat ja nichts mit Kultur-Clash zutun, und der Islam gehört zu Deutschland!

Weihnachtsmarkt – dieses Jahr nicht!!

Die Berliner Polizei ist unterwandert

Nicht nur, dass die Berliner Polizei darunter leidet, dass es immer mehr Polizeischüler mit Migrationshintergrund gibt, die nicht mal vernünftiges Deutsch sprechen können, sondern dass diese auch noch interne polizeiliche Fahndungspapiere an ihre Großfamilien weiterleiten!

http://www.bz-berlin.de/berlin/geheimnisverrat-hwr-studentin-fotografiert-clan-fahndung-ab

Das kam nun jüngst heraus: „Polizeisprecher Thomas Neuendorf musste in dieser Woche nach einem anderen Vorfall an der Polizeiakademie bereits einräumen, dass es auch Bewerber gebe, die zuvor straffällig geworden seien. Ein langjähriger Beamter des Landeskriminalamtes (LKA) schrieb daraufhin in einem offenen Brief, dass die öffentliche Verwaltung und die Justiz von Clanmitgliedern unterwandert würden.“ – Quelle: https://www.berliner-zeitung.de/28764110 ©2017

https://www.berliner-zeitung.de/berlin/polizei/ermittlungen-laufen-zwei-polizeischueler-sollen-in-kontakt-mit-kriminellen-clans-stehen-28764110

Der Brief wird hier von der BZ behandelt:

http://www.bz-berlin.de/berlin/lka-beamter-nur-noch-die-frage-wann-der-erste-schuss-faellt

Dass die „Sprache“ der Polizeischüler mit Migrationshintergrund im Türken-Slang erfolgt, davon habe ich auch schon gehört.

„In einem Polizeipapier wird das Nichtbeherrschen der deutschen Sprache als K.o.-Kriterium für Bewerber gewertet. Sprecher Neuendorf sagte in der Abendschau zum Ist-Zustand: „Trotzdem müssen wir feststellen, dass für die komplexen Aufgabengebiete noch weitergehende Deutschkenntnisse wünschenswert sind. Und deshalb wird an der Schule auch Deutsch-Nachhilfe angeboten.““ – Quelle: https://www.berliner-zeitung.de/28756654 ©2017

Unfassbar!!! Deutsch als Nachhilfe für Polizisten!  Isch gehe Deutsch-Förder….

https://www.berliner-zeitung.de/berlin/polizei/vorwuerfe-an-polizeiakademie–die-kehren-hier-seit-jahren-alles-unter-den-teppich–28776760

 

Und das was ich gehört habe zeugt dann auch von der „Qualität“ und Befähigung unserer zukünftigen Polizisten, die von unserem Staat eingestellt werden und auch noch verbeamtet werden!!

Es heisst ausserdem in dem offenen Brief:

„Der Beamte prangert weitere Missstände in der Akademie an:

Wenn Frauen als Vorgesetzte nicht mehr akzeptiert werden, weil sie Frauen sind, wenn Auszubildende sich beim Dienstschwimmen verweigern, weil in dem Becken vorher eine ‚Unreine‘ geschwommen sein könnte, dann hört die Toleranz und Willkommenskultur und ‚Multikulti‘ auf!““

Dass diese aber letztendlich an ihre Großfamilien/Familien und Traditionen enger gebunden sind, als an den deutschen Staat, deren Diener sie ja sein sollten, ist wirklich beängstigend! Man fragt sich, auf welcher Seite des Rechts werden diese Polizisten dann stehen? Sind sie näher an „ihrer Hood“, oder an dem Schutz und Recht deutscher Bürger.

Na ich denke, die Antwort dürfte ziemlich klar sein…..

denn schon jetzt ist der deutsche Staat und Berlin vollkommen machtlos gegen arabische, bosnische or whatever Clans

https://www.berliner-zeitung.de/berlin/polizei/mafia-clans-der-staat-kann-gegen-kriminelle-grossfamilien-kaum-etwas-ausrichten-28763910

Ich könnte noch immer Kotzen wegen dieser unsinnigen „Willkommenskultur“  der Roten und Grünen – die sowenig mit Kultur zu tun hat!

Integrationspolitik – Multikulti…

Wäre ja mal schön wenn es wirklich Multikulti gäbe, dagegen hätte ich überhaupt nichts… aber das Kulti fehlt!

 

Der Normalbürger zahlt Steuern

andere eben nicht!

Während vom Normalbürger Steuern verlangt werden, hinterziehen die „Reichen“ und Unternehmen ihre immensen Steuern und beteiligen sich eben nicht an der solidarischen Unterhaltung der Gemeinschaft und kommen ihrer Pflicht nicht nach!

Und wehe, wenn der Normalbürger seine vergleichsweise lumpigen Steuern oder seine Einkommenssteuererklärung nicht rechtzeitig zahlt oder einreicht, obwohl diese ja bereits bei Angestellten gleich abgezogen werden, dann droht das Finanzamt mit finanziellen Strafen.

Und was macht die Regierung dagegen – NICHTS!

Muss man mal lesen: Die Paradise Papers

Die Sueddeutsche Zeitung hat wieder mal Steueroase Leak Dateien erhalten und gesichtet und dabei Erstaunliches aufgedeckt!

https://projekte.sueddeutsche.de/paradisepapers/politik/die-recherche-der-sueddeutsche-zeitung-e585964/

Soziale Gerechtigkeit

gibt es nicht!

Die Schulbildung und das Elternhaus sind Wegbereiter dafür, ob ein Kind später eine Rente noch beziehen wird oder eben nicht. Voraussetzung dafür ist die höhere Schulbildung, mindestens Abitur.

Alle anderen werden zu Sozialfällen werden, Multiverdiener, keine Renten beziehen werden, denn schon heute müssen 20 jährige privat vorsorgen!

Der soziale Abstieg für alle ohne höherenSchulabschluss ist vorprogrammiert, weil die Jobs und die Verdienste in allen Bereichen, insbesondere auch in den sozialen Berufen und Pflegeberufen, geringer werden wird.

Es kann nicht nur Akademiker geben, aber die höher bewerteten Jobs bieten mehr Möglichkeiten, auch überregional.